Oktober 2011

" Stina, Jessy...also ihr wisst schon, das wir nur vier Tage weg sind??? "

Wenn Frauen verreisen, darf es ja an nichts fehlen :D

Das haben Stina und ich uns anscheinend auch gedacht als wir unsere Sachen für 3,5 Tage Hermanus gepackt haben :D

Irgendwie hat der kleine Reisetrolley nicht ganz gereicht, dann wurde noch ne Tasche mitgenommen und noch ne kleine Plastiktüte und das noch einzeln und dann das Bier!

Das Bier darf ja schließlich hier nicht fehlen! :D

Im Endeffekt sah unser Wohnzimmer dann so aus :

 

Die Jungs kamen den Abend noch vorbei um uns ihre Sachen zu bringen...

Sie hatten einfach nur eine große Tasche dabei wo alle ihre Sachen drin hatten :D

Da kamen vielleicht noch ein oder zwei kleine Stoffbeutel hinter her aber das wars :D

Wie schaffen das Männer? :D

Naja auf jeden Fall waren unsere kleinen Polos dann voll und wir sind am nächsten Tag direkt nach der Arbeit in die Autos gestiegen und in Richtung Hermanus gegurkt :)

War sehr lustig, denn von Ballermannhits bis Aggro Berlin und dann die 90er haben wir glaube ich alles an Musik gehört :)

Nach 8 Stunden Autofahrt waren wir endlich da und sind total kaputt ins Bett gefallen...Wir Mädels hatten ein ganz schönes Zimmer in dem Backpackers. Für vier Leute mit eigenem Bad :)

Jill und ich haben im Ehebett geschlafen und Stina im unteren Bett des sehr vertrauenswürdigem Hochbett ohne Leiter :D

Die Jungs mussten sich mit fremden ein 10er Zimmer teilen ^^

Wir Mädels hatten da irgendwie mehr Glück ;)

Am nächsten Tag, sind wir zum Strand gelaufen, haben Wale beobachtet und wollten eigentlich eine Kanutour machen, die aber dann leider wegen den hohen Wellen abgesagt wurde. WIr haben daraufhin einfach nur am Strand gelegen und uns gesonnt, denn das Wasser war eindeutig zu kalt um reinzugehen...

Abends sind wir noch auf einen Aussichtspunkt gefahren. Von dort aus kann man ganz Hermanus sehen und sogar noch ein paar Wale beobachten.

Den Sonntag sind wir zum Shark Diving gefahren.

Das war der Hammer :) Am Anfang war kein einziger Hai zu sehen und zum schluss zwei  und es waren immer verschiedene...Der größte weiße Hai an diesem Tag war 2,80 Meter lang. Schon nen riesen VIeh :)

Allerdings wurden wir alle ein wenig Seekrank LD

Das Boot war nicht so riesig und Jill war gleich schon nach ein paar Minuten schlecht und hat die Fische "gefüttert".

Stina und ich haben es dagegen doch schon ausgehalten ohne Probleme (waren beide noch NIE Seekrank). Allerdings haben wir den Fehler gemacht, das wir uns unten im Boot umgezogen haben...

Stina hat es gerade so noch aus der Kabine geschafft und dann die Fische gefüttert und ich habe mir eine Reisetablette eingeworfen und konnte das gute Essen von vorher drin behalten :D

Aber auch nur weil wir eh losgefahren sind in Richtung Ufer :)

Wie typische Touris haben wir uns natüerlich auch erstmal unsere DVD gekauft :)

Das sind eben doch die besten Erinnerungen ;)

Blasmusik, Bier und Eisbein...halt Stop Cordon Bleu? :D

Da ist man soweit weg von zu Hause und hofft soviel wie möglich von der anderen Kultur kennenzulernen und was veranstalten die Afrikaner dann? Ein Oktoberfest :D

Wir konnten als "die Germans" natürlich nicht darauf verzichten und haben uns doch glatt mal Karten dafür besorgt :)

Nach der erfolgreichen Shoppingtour mit Laura ( 13 Euro Kleidchen ;) ) waren wir am 13.10.11 mit 13 deutschen fertig zum feiern gehen :)

Es fing gut an, denn zu unserer Begrüßung gab es einen schönen bescheuert aussehenden Hut und dazu noch einen Aufmunterungsschnaps damit man den überhaupt mal aufzieht :D Nach ein paar Schnäpsen  mehr, wurde das hässliche Ding schön gesoffen und keiner wollte es mehr runter nehmen :D

Es war ein gelungener Abend mit einem leckeren Cordon Bleu (was eigentlich so garnicht Oktoberfestmäßig ist ^^ ) einer super deutschen Blaskapelle und gutem afrikanischem Bier :)

Allerdings waren die meisten schon gut dabei, als das Essen an den Tisch kam...

Aber egal schließlich ist ja Oktoberfest :D

Nach ein paar deutschen Lieder wurde dem ganzen Zelt schnell klar " Die Idioten müssen aus Deutschland kommen " :D und wir wurden auch glatt von ein paar Frauen angesprochen die mit uns allen ein Foto haben wollten :D

Wir standen den ganzen Abend auf den Tischen und kurz vor Schluss kam dann noch ein Unglück reingeSTOLPERT :D

Cedrik, ein Student aus VW, hatte sich zu uns gesellt an seinem ZWEITEN ABEND in Afrika und ist auch leider gleich mal vom Tisch gefallen :D

Ich hatte sehr viel Spaß mit ihm im Krankenhaus, als er dem Arzt erzählte er habe Angst davor genäht zu werden, denn der Arzt war schon beim dritten Stich seiner Wunder :D

Als kleinen Abschluss im Krankenhaus musste ich mir allerdings einen kleinen Spaß erlauben :D

Siehe hier :

 

Ein Glück waren es nur vier Stiche und er wurde gleich mal an seinem dritten Arbeitstag krank geschrieben :D

Also ich kann an dieser Stelle nur sagen : "Kleinen Kindern und betrunkenen passiert nichts" stimmt nicht :D

Das wir am nächsten Tag alle verkatert an die Arbeit kommen, war ja klar. Aber ich muss gestehen ich hatte nie so einen Hangover das mir richtig schlecht war und das am NÄCHSTEN TAG!!! :D Aber auch damit war ich nicht allein ....

Von René kam irgendwann beim Mittag die Frage : "Sagt mal lief da auch deutsche Musik gestern? " :D

Also wie ihr lest : Das Oktoberfest in Port Elizabeth ist kein Stück besser wie das in Germany :D

Na Klasse! Wir werden bedroht und du sagst: " Nehmt sie, sie wollte das IPHONE " :D

Durch einen Bekannten hier, habe ich erfahren, das hier die IPHONEs nicht so teuer sind...

Also habe ich mich mal auf die Suche gemacht und ein paar Schnäppchen rausgesucht... Nach kurzer Zeit hatte ich doch auch gleich mal einen gefunden, der mir sein IPHONE4 fuer 3000 Rand verkaufen wollte (umgerechnet 300 Euro).

Einmal kurz nachgefragt ob man noch was am Preis machen kann, waren wir ohne zu handeln auch schon bei 260 Euro :D

Da habe ich doch glatt mal zugesagt und einen Treffpunkt mit ihm ausgemacht...

Netterweiße kam Ferdi mit mir, denn alleine wäre ich da nicht wirklich hingefahgen...Irgendwie ist mir im Auto allerdings bewusst geworden, wie gefährlich das sein könnte und habe uns beide total verrückt gemacht : "was ist wenn der Typ garkein IPHONE hat und er uns alles klaut und wir nackig zurück laufen müssen ODER wenn er uns beide bedroht? Dann schreist du doch sicherlich "nehmt sie, sie wollte ja auch das IPHONE " :D

Am Treffpunkt angekommen kam auch kurze Zeit später, der beschriebene graue Renault um die Ecke... Ferdi hat nur gerufen : "Ach du scheiße, der hat seine Homies dabei! Da sitzen mehr im Auto! " Ich habe mir fast in die Hosen gemacht bist wir gesehen haben, das in dem grauen Renault voll mit "HOMIES" nur ein Mann mit Frau und 2 Kindern sitzt :D

Ferdi fing dann an zu erzählen, dass sie sicherlich gekidnappt sind und nicht zu ihm gehören :D AAABER ein Glück war es seine Familie und er ein super Kerl...Er war richtig nett zu uns...

Mit dem guten Kurs an dem Tag, habe ich ein IPHONE 4 mit kaum Gebrauchsspuren fuer 240 Euro gekauft :)

Man muss halt auch mal Glück haben im Leben :)

Auf geht's zum Cricket mit Melonenhut und Overall :)

Also wo ich gehört habe, hier ist ein wichtiges Cricket Spiel und wir gehen hin, habe ich mich ja echt gefreut...

Hätte ich gewusst, dass es so langweilig ist, hätte ich schon vorher mehr getrunken :D

Stephans Arbeitskollege sagte uns einen Tag vorher, dass wenn wir ins Fernsehen kommen möchten, wir auffallen müssen ...Er schlug uns daraufhin Melonenhüte und Overalls vor :D

Kaum ausgesprochen, war das auch schon so gut wie gekauft...

XXXL Overalls (ONE SIZE)  und Melonen!

Geplant war, das wir alle einen Buchstaben auf die Vorderseite des Overalls sprühen, damit wenn wir nebeneinanderstehen dort "SOUTH ( Herz ) AFRICA steht und auf die Rückseite unsere Namen...

War ja in der Theorie alles ganz gut, hat nur in der Praxis ein wenig gehangen...Renè wurde leider krank und somit waren wir einer zu wenig und ich habe kurzerhand das R in afRica bekommen mit dem Namen Renè auf dem Rücken :D

Konrad kam später noch und hat mich, in dem Herzchen Outfit mit meinem Namen, ganz gut vertreten :D

Auf Grund des langweiligen Spiels, des billigen Biers und der prallen Sonne waren wir alle eigentlich relativ schnell gut dabei und die ersten sind schon früh abgehauen. Dominik, Ferdi, Stina & ich sind noch geblieben und wurden doch glatt mal fuer die Zeitung fotografiert....Allerdings haben wir das dort nie gefunden :D

Warum nur ^^

An sich war es ja lustig aber das Spiel ist einfach so langweilig und stimmungslos :D

 

 

 

Erste Regel für Südafrika: Halte niemals an, wenn es dir einer sagt :D

Da mache ich an einem schönen Freitag Nachmittag extra früher Feierabend um den Simon am Flughafen zu verabschieden und noch etwas von dem schönen Tag zu haben und dann habe ich wie immer "Glück" gehabt!

Ich hatte mich ab der stinke Fabrik ( keine Ahnung wie sie wirklich heißt aber sie stinkt wie Sau :D ) schon gewundert warum mein Auto in den Kurven so rutscht und dachte das, dass vielleicht an zu wenig Reifendruck liegen könnte...

Haha lag ich mal garnicht so falsch :D

Ich fuhr gerade auf den Highway als der Mann im Auto hinter mir schon völligst abdrehte und Lichthupe machte und ich mir dachte " oh man Afrikaner drehen doch echt am Rad"...allerdings hörte das auch nach weiteren 200 Metern nicht auf und er fuhr irgendwann neben mich um mich drum zu beten das ich doch bitte links ran fahren sollte...Was ich natürlich nicht tat, weil das erste was man hier lernt ist: "Passt bloß auf, wenn euch jemand darum bittet ihr sollt anhalten tut es nicht, denn es ist manchmal ein sehr mieser Trick" :D

Also tat ich es nicht...Allerdings hörte er nicht auf und nach gefühlten 100mal hupen, 3000 mal überlegen "fahre ich links ran oder nicht" und weiteren 500 Metern fuhr ich mitten auf dem Highway links ran um mir dann erklären zu lassen " sagen sie mal haben sie denn nicht gemerkt das sie einen platten haben? Ist nicht so gut, wenn sie damit fahren! " Ich musste so lachen, denn immer passiert mir so ein scheiß...

Naja ein Glück war der Mann super lieb und hat mir das Ersatzrad drauf gemacht und ich konnte ohne Probleme weiter zum Flughafen fahren. Später am Abend wollte ich mal gucken, warum ich einen platten hatte und hatte mit allem gerechnet aber sicherlich nicht hiermit :

 

Naja inzwischen habe ich kein Ersatzrad mehr, aber dafür wieder ein normales Rad drauf.´

Wenn ich im Dezember auch so GLück mit meinem Auto habe, dann Good Luck :D

Ey Stina, was denn da los? Da kommt das Wasser voll hoch :D

Einen Tag schlecht Wetter in Port Elizabeth und schon weiß man nicht mehr was man machen soll... Stina und ich wollten in den Seaview Lions Park waren uns aber unsicher wegen dem Wetter und als wir dort angerufen haben, um nachzufragen ob sie überhaupt aufhaben bei dem Wetter, haben die nur gesagt natürlich warum auch nicht? :D

Also haben wir unsere Sachen gepackt und sind dahin gefahren.

Wie in einer anderen Welt, war dort alles trocken und es hatte kein bisschen geregnet. Wir hatten an dem Tag echt Glück...Die Tiere waren alle draußen und wir haben soviele in unserer Nähe gehabt, dass man richtig gute Bilder machen konnte. Manche schon so gut, dass sie aussehen wie unecht :D

Nach 1,5 Stunden am Restaurant angekommen, konnten wir uns dort richtig süße kleine Tigerbabys anschauen und haben mit 5 Monate alten Löwe gespielt. Da haben wir auch ein paar echt schöne Bilder gemacht...

Es war auf jeden Fall ein richtig guter und schöner Tag...

Auf dem Rückweg haben wir dann noch in Seaview gehalten um ein paar Bilder zu machen...

Das Meer war so ruhig wie schon ewig nicht mehr.

Allerdings habe ich dann irgendwann nur noch Stina gerufen und gesagt " Du Stina, ey was'n da los? Da ist voll die Flutwelle das Wasser spritzt ganz hoch...

BOOOAHHH da istn Wal...Geil da ist'n Wal im Wasser :D "

So ging das ungefähr bis er nach dem dritten mal springen irgendwann keine Lust mehr hatte :D

Da ist mir dann allerdings erst aufgefallen, das ich meine Kamera als in der Hand gehalten habe, aber keine Bilder gemacht habe :D Schon doof denn der war ziemlich nah...Hoch motiviert standen wir da und haben versucht den Wal nochmal zu fotografieren aber der hatte echt null Bock mehr :D Jedesmal wenn er dann etwas gemacht hat, hatten wir die Reaktion einer Schildkröte!

Bloß nicht zu schnell bewegen :D Zumindest haben wir an dem Tag schöne Bilder von uns gemacht :)

Geschafft Foto!

An einem dieser schönen Wochenenden im Oktober wollten Jill und ich endlich beweisen das wir keine Schisser sind, sondern genug Arsch in der Hose haben um den Tauchschein zu bekommen!

Samstag war leider nichts mit tauchen, aber dafür Sonntagmorgen gleich um sieben...Da kommt Freude auf :D

Allerdings war vielleicht genau das unser Vorteil an dem Tag!

Wir hatten richtig Glück, denn wir sind mit Kelly getaucht und Wellen waren zum Beginn auch noch nicht da...

Unter Wasser wurden wir dann noch ein paar mal hin und her gewirbelt und richtig Kontrolle hatten wir definitiv noch nicht, aber angeblich wird das mit der Zeit besser ;)

Spaß hat es bei diesen zwei Tauchgängen auf jeden Fall gemacht...

Die Sicht lag diesen Tag zwischen 5-8 Metern. Richtig gut für Port Elizabeth, denn normalerweise sieht man hier nicht mal seine eigene Hand :D

Bei dem zweiten Tauchgang war es noch viel lustiger....Kelly sagte zu uns das wir ihr nachschwimmen sollen und zeigte nach unten...

Dort waren dann drei " kleine" 1,50m große Haie :)

Fande ich so an sich ja echt cool, bis der eine Hai direkt hinter mir lang geschwommen ist :D

Da hatte ich schon ein wenig schiss, aber man hat genau gesehen, dass sie sich kein Stück für uns interessieren...Aber das waren ja auch nur kleine Haie, mit so einem großen Hai muss ich trotzdem nicht tauchen :D

Dann kam der Oberklopper....Warum auch immer mir irgendwas passieren muss, weiß ich auch nicht...Eigentlich wollten wir alle noch ruhig darum tauchen und uns ein wenig was angucken, aber das einzige was ich gesehen habe waren meine Buddys von oben die mich suchen :D Irgendwie hat sich mein Weightbelt gelöst so nach und nach und ich hatte nicht mehr das Gewicht was ich brauchte um unten zu bleiben...Also bin ich mal locker flockig  hochgegangen an die Wasseroberfläche, wo mein Dive Guide mir auch schon das Weightbelt zum wieder festmachen hinhielt :D

Wir konnten nicht mehr vor lachen, denn es war wieder einmal typisch das mir was passieren muss :D

Aber dafür waren wir dann schon so gut wie fertig...Wir mussten dann nochmal vom Boot runter und 200 Meter schwimmen ohne BCD aber das war auch zu schaffen.

Nach dem letzten Shore Entry war es endlich soweit :)

 

Congratulations :)

 

Jill und ich sind nun "endlich" Open Water Diver :)

Kelly haben wir dann erstmal beigebracht das das in Deutschland "GESCHAFFT" heißt, also hat sie mit uns erstmal ein GESCHAFFT Foto gemacht :)

Es war richtig toll und stolz bin ich auch :)

Jetzt fehlt nur noch das Sommerwetter und ich nutze meinen Free Dive :)