Meine ersten Tage in Port Elizabeth

Nach einer langen Reise und Schwierigkeiten in Johannesburg wegen dem Übergepäck ( 6kilo ) sind wir endlich angekommen.

In Johannesburg musste ich mit Hilfe der Kofferträger erst mal das Übergepäck aus dem Koffer rausbekommen. :D  Vor denen hatte ich allerdings mehr Angst, als alles andere, als die da mit meinem Koffer und dem Ticket vorgerannt sind zum Schalter :D Aber ein Glück haben sie uns echt geholfen und das ging alles schneller...Dafür haben sie ja auch was bekommen...Viel zu viel wie wir dann später bemerkt haben :D Mit ein bisschen Verspätung weil die Stewardess mit dem Krankenwagen abgeholt wurden ist konnten wir endlich in Richtung Port Elizabeth starten.

Die Blicke über Afrika waren Atemberaubend.

Abends waren wir direkt zu einem Braai eingeladen.

Lecker mit Chicken und so :) Sehr, sehr lecker :)

 

Montag sind wir das erste mal auf der linken Seite gefahren...

Sehr chaotisch aber super witzig :D

Das ist das mindeste was auf einer "to do" Liste fürs Leben stehen sollte, denn man hat soviel zu lachen dabei :)

Und mein Auto ist ein kleiner Polo VIVO OHNE Radio...*dislike*

Super ätzend wenn man alleine fährt! Aber zum überleben :)

 

Dienstag war mein erster Arbeitstag.

Alter Schwede war ich aufgeregt aber die Menschen dort sind alle so nett und freundlich zu mir das es richtig Spaß macht dort zu arbeiten. Ich habe schon Autos kontrolliert durfte über die Teststrecke fahren und hatte sehr viel Spaß mit den Kollegen dort.

Und Sushi essen...wow der hammer hier und vorallem so billig im gegensatz zu Deutschland :) Hier nehme ich mindestens 30 kilo zu :D

Denn essen gehen ist hier viel viel billiger als selber kochen...Sehr praktisch :)

 

Freitag habe ich das erste mal früher angefangen und was hatte ich davon?

Zwei Stunden mit den Kollegen im Büro sitzen mit ner Taschenlampe und dicken Jacken!!! Stromausfall und es interessiert sich echt garkein Schwein dafür :D Naja das einzige was alle zum kotzen fanden, war das es keinen Cafè gab :D

Sehr fein :)

Außerdem hatte ich mein erstes Meeting mit den Kollegen...Man reden die alle schnell! Wenn die einmal anfangen sind die nicht mehr zu stoppen :D

Aber wenn man sie darauf hinweist langsamer zu sprechen dann machen sie das auch :)

Außerdem war heute zum ersten mal meine Putzfrau hier...

Ich liebe diese Frau jetzt schon :D Sie hat alles gemacht. Bett abgezogen, Geschirr abgewaschen, durchgesaugt und Gardinen aufgehangen :)

Also ich mag sie :)